Der niederländische Einzelhandel verzeichnet im März ein Umsatzwachstum

Ein kürzlich veröffentlichtes Update von CBS in den Niederlanden hat ergeben, dass die niederländischen Einzelhändler ihren Umsatz im März um 4,4% gegenüber dem Vorjahr gesteigert haben. Das Verkaufsvolumen stieg um 3,6%. Der Non-Food-Bereich verzeichnete ein Umsatzplus von 2,6%, das Absatzvolumen stieg gegenüber März 2108 um 1,9%. Das größte Wachstum wurde im Baumarkt-, Schuh- und Möbelhandel verzeichnet. Der Umsatz im Lebensmittelbereich stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um über 4%, das Verkaufsvolumen stieg um mehr als 3%. Der Umsatzanstieg im Lebensmittelbereich ist ausschließlich auf Supermärkte zurückzuführen, der Umsatz in Lebensmittelfachgeschäften ging zurück. Der Online-Bereich verzeichnete gegenüber dem Vorjahr erneut ein deutliches Umsatzwachstum von 16,7%. Der Umsatz für Webshops stieg um fast 14%, für Multikanalanbieter um über 21%.

Betrachtet man die Besucherzahlen im März, ergibt sich eine Steigerung von 2,5% gegenüber dem Vorjahr. In Woche 9 (+ 6,2%) und 13 (+ 3,9%) verzeichnen wir den größten Anstieg der Besucherzahlen. Der allgemeine Anstieg der Besucherzahlen (und insbesondere dieser 2 Wochen) ist auf die relativ hohen Temperaturen für diese Jahreszeit zurückzuführen.